Schule der Balance

Die Schule der Balance ist eine systematisch aufbauende Gymnastizierung und Balanceschulung für Pferde. Sie ist reitweisenübergreifend und beinhaltet eine vielfältige Basisarbeit.


Es ist nicht nur eine Schulung des Pferdes, vielmehr beinhaltet es die Ausbildung des Menschen, um so ein guter Partner und Trainer für sein Pferd zu werden.


Schon kleine Veränderungen in unseren eigenen Bewegungsabläufen sorgen dafür, dass die Pferde unsere Signale besser verstehen.


Diese Art des Pferdetrainings bedeutet kein schnelles Abrichten, um schnellstmöglich Lektionen reiten zu können, sondern es ist eine auf Pferd und Reiter angepasste Ausbildung, bei der dem Pferd die Zeit gegeben wird, die Hilfen zu verstehen und der Mensch die Zeit bekommt, diese korrekt zu erlernen und auszuführen.


Durch diese Ausbildung erlangt der Mensch die Fähigkeit den Alltagsstress und die damit verbundene Hektik abzulegen und sich so auf sein Pferd zu konzentrieren. Sein Pferd dankt es ihm durch Lernwilligkeit und Motivation.


Damit Pferd und Reiter derart fein aufeinander reagieren, beinhaltet die Basisarbeit zuerst einen achtsamen respektvollen Umgang zwischen Mensch und Pferd. Erst wenn dieser gegeben ist, beginnt die gymnastizierende Arbeit.


Die Schule der Balance beinhaltet:


-Führübungen /Basisarbeit
-lösende Übungen im Stand /Nachgiebigkeit /Schulung der Hilfen
-gymnastizierende Bodenarbeit
-Longenarbeit
-Stangenarbeit
-Vertrauensarbeit (Wasser, Engpässe, Plastikplane, Fahne, Klappersack,…)

- Verladetraining
-Basisarbeit unter dem Sattel
-gymnastizierende Übungen unter dem Sattel
-Training an Naturhindernissen (Baumstämme, Brücken, Stege)  am Boden und im Sattel
-Balanceschulung am Boden und im Sattel
-Balanceschulung an bewegten Hindernissen (Wippe, Hängebrücke) am Boden und im Sattel

 

 

Offcanvas Module

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden sie im Impressum .

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.